Flip Cup: Darum sollte jeder dieses Spiel kennen!

Das Spiel um Freundschaft und Teamgeist

Flip Cup ist ein klassisches Team Trinkspiel, bei dem der Spaß mit der Spieleranzahl wächst. Ausrüstung und Komplexität halten sich glücklicherweise in Grenzen. Der Spaß wird durch den Wettkampfgedanken und das Zusammengehörigkeitsgefühl dennoch unweigerlich aufkommen.

Die Vorbereitungen

Die empfohlene Mindestanzahl an Spielern beträgt vier. Es ist damit ein Trinkspiel zu viert. Zwei Spieler pro Seite sollten sich demnach zusammenfinden. Wobei zu viert sicher Bier Pong auch eine hervorragende Alternative ist. Bei großen Gruppen von 10 oder mehr Personen wird die Wartezeit am Beer Pong Tisch jedoch oft zur Geduldsprobe. In diesen Situationen kann in der lockeren Runde unter Freunden bedenkenlos zur Alternative Flip Cup gegriffen werden.

Trinkspiel der Woche

Zu Beginn bekommt jeder Spieler einen Red Solo Cup, welchen er zu einem Drittel mit einem Getränk, bevorzugt Bier, füllt. Anschließend stellt sich jedes Team auf einer Seite des Tisches auf. Einzige Voraussetzung für einen sinnvollen Spielablauf ist eine gerade Anzahl von Spielern. Bei zehn Personen würde demnach jedes Team aus fünf Spielern bestehen, welche sich gegenüber stehen. Der gefüllte Becher Bier wird von den Spielern vor sich auf dem Tisch aufgestellt, ohne dass er berührt werden darf.

Flip Cup: Los geht das Trinkspiel

Der erste Spieler jeder Mannschaft beginnt daraufhin die Runde. Es wird immer außen in der Reihe und mit zwei sich gegenüberstehenden Personen begonnen. Diese stoßen mit gemeinsam an und setzen den Becher zurück auf den Tisch, um daraufhin wieder anzustoßen und schließlich anzusetzen. Also kurz und knapp: Anstoßen, Tisch, Anstoßen und Trinken. Sobald der Becher leer getrunken wurde, stellt der Spieler ihn mit der Öffnung nach oben auf die Tischkante und lässt ein Stück des Bechers über den Tisch hinaus ragen. Daraufhin wird versucht, so schnell wie möglich den Becher mit einem dosierten Stoß gegen die Becherunterseite in die Luft zu schleudern und auf dem Kopf landen zu lassen. Der Becher muss also selbstständig mit der Öffnung nach unten auf dem Tisch stehen.

Erst wenn dies der Fall ist, darf der Spieler benachbarte Spieler der eigenen Mannschaft beginnen den Red Solo Cup zu greifen und zu trinken. Anschließend versucht auch dieser den leeren Becher auf den Kopf zu schnipsen. Sieger ist die Mannschaft, welche zuerst alle Becher auf den Kopf geschnipst hat. Ihr gebührt Ruhm und Ehre.

Flip Cup Regeln kostenlos downloaden!

spare 5€ beim Kauf eines Bierpong-Tisches!*

*Melde Dich für unseren Newsletter an & erhalte per E-Mail einen 5€ Gutschein. Es gelten unsere Datenschutzbedingungen. Der Gutschein kann nicht für B-Ware-Artikel eingelöst werden.