Flunkyball: Das beste Festival Trinkspiel

Flunkyball ist der Klassiker. Es ist wohl eines der bekanntesten und beliebtesten Trinkspiele auf Festivals und wird auch als „Bierball“ bezeichnet. Im Allgemeinen wird Flunkyball im Freien gespielt und, ähnlich wie bei Bier Pong, treten zwei Spielparteien gegeneinander an. Die Teams werden dabei vor Spielbeginn festgelegt. Insgesamt können vier bis zwölf Spieler an einem Flunkiball Match teilnehmen. Grundlegendes Ziel ist es, vor dem gegnerischen Team alle eigenen Bierflaschen leerzutrinken. Weitere Trinkspiele zu viert findest du auf unserer Seite.

Bierball gehört ganz klar in die Rubrik Trinkspiele für unterwegs. Du wirst gleich sehen, dass dieses Spiel einige Vorteile gegenüber anderen Saufspielen hat. Der große Nachteil liegt in der Vorbereitungszeit, die vor allem für die Suche einer geeigneten Spielfläche draufgeht.

Das Flunkyball Trinkspiel: Warum es so beliebt ist:

Trinkspiele, die besonders beliebt sind, erfüllen in der Regel die folgenden beiden Bedingungen:

  1. Sie haben einen hohen Spaßfaktor
  2. Ihre Regeln sind leicht zu verstehen

Beides trifft auf das Flunkyball Trinkspiel zu: Der hohe Spaßfaktor steht außer Frage und die Flunkyball Regeln sind sehr einfach zu verstehen und umzusetzen.

Das macht Flunkyball so besonders:

Es gibt eine ganze Reihe von Partyspielen, bei denen es nur darum geht, am Ende betrunken zu sein und der Sieger ist derjenige, der als letztes noch nicht unter dem (Beer Pong) Tisch liegt. Außerdem gibt es jene Trinkspiele, bei denen es nicht nur um sinnloses Besaufen geht, aber es doch annähernd unmöglich ist, den Verlauf zu beeinflussen. Und dann gibt es Flunky Ball:

Beim Flunky Ball ist das komplett anders, denn es enthält eine strategische Komponente, eine sportliche und es wird verhältnismäßig wenig getrunken.

Ein sehr großer Vorteil von Bierball: Der Schwierigkeitsgrad kann quasi stufenlos verändert werden. Das kann auch bei einem steigenden Alkoholpegel sehr vorteilhaft werden.

Flunkyball
Flunkyball

Flunkyball Spielvorbereitungen: Gleich geht’s los!

Die Vorbereitungen für das Flunkyball Trinkspiel sind verhältnismäßig aufwendig. Du musst eine Spielfläche finden und entsprechend vorbereiten. Die benötigten Utensilien wiederum sind relativ übersichtlich und du musst kein Flunkyball Set kaufen:

  • Eine etwas größere Flasche wie eine 1,5 Liter PET-Flasche, die ungefähr bis zur Hälfte gefüllt ist
  • Einen Ball, wobei die Größe variabel ist und vom Tennisball bis zum Fußball alles möglich ist
  • Für jeden Mitspieler ein Bier

Zur besseren Nachvollziehbarkeit von Strafen, „Stopp“-Rufen und so weiter ist es sinnvoll, dass Flunkyball Teamnamen vergeben werden. Lustige Vorschläge, die auf für Flunkyball Teams genutzt werden können, findest du in unserer Rubrik Beer Pong Team Namen.

Das Spielfeld sollte zwischen sechs und zehn Meter lang sein und wird in zwei Spielhälften zu je drei bis fünf Meter eingeteilt. Die Spielfeldgröße kann selbstverständlich je nach vorhandenen Platzbedingungen variieren und noch kleiner oder noch größer sein, jedoch sollten beide Spielhälften in jedem Fall gleich groß sein. In der Mitte des Spielfeldes wird eine Flasche aufgestellt, die mit einem Ball umgeworfen werden muss. Zu Spielbeginn wird ausgelost, welches Team beginnen darf. Für die Auslosung kann beispielsweise ein Probewurf oder das Spiel „Stein Schere Papier“ genutzt werden. Es ist darauf zu achten, dass jeder Spieler die gleiche Menge Bier bekommt. Empfehlenswert ist eine 0,5 Liter Bier pro Mitspieler.

Spielablauf des Partyspiels: So läuft das Spiel ab

Ein Spieler des beginnenden Teams A versucht, mit einem Ball die in der Mitte befindliche Flasche umzuwerfen. Gelingt dies, dürfen alle Spieler des Teams A beginnen, ihr Bier leerzutrinken. In der Zwischenzeit muss das gegnerische Team B die umgefallene Flasche schnellstmöglich wieder aufstellen. Sobald die Flasche wieder steht, müssen die Spieler von Team A aufhören, ihr Bier zu trinken. Anschließend geht der Ball in den Besitz von Team B über. Nun darf ein Spieler dieses Teams versuchen, die Flasche umzuwerfen. Generell werfen die Teams abwechselnd und alle Spieler eines Teams kommen nacheinander dran.

Bierball-Strafen: Beliebtes Streitthema

Hält sich ein Spieler nicht an die Regeln, wird zum Beispiel weitergetrunken, wenn die Flasche in der Mitte wieder steht, können beliebige Sanktionen eingeführt werden.  Zwei Möglichkeiten sind, dass der entsprechende Spieler wieder eine volle Flasche erhält oder das gesamte Team eine zusätzliche Flasche trinken muss. Auch denkbar ist, dass das betroffene Team eine Runde aussetzen muss.

Oft ergeben sich Strafen auch erst beim Spielen: Es ist manchmal erstaunlich, auf welche Art Mitspieler sich den Sieg erschleichen wollen. Darauf muss dann spontan reagiert werden und je nachdem, wie groß der sich durch den Regelverstoß ergebene Vorteil ist, muss auch die Härte der Strafe angepasst werden.

Flunkyball Regeln: Erweiterungen & Alternativen

Du hast beim Lesen vermutlich schon geahnt, dass es viele Möglichkeiten gibt, Bierball abzuwandeln. Das beginnt bei der Größe des Spielfeldes und der Entfernung der Mitspieler zu der umzuwerfenden Flasche. Dann kann die Größe und mit der Füllmenge auch das Gewicht der Flasche, die umgeworfen werden muss, angepasst werden. Der Schwierigkeitsgrad kann außerdem damit verändert werden, dass zum Werfen größere oder kleinere, schwerere oder leichtere Bälle verwendet werden.

Ziel des Spiels: Der Gewinner ist … ?

Gewonnen hat dasjenige Team, dessen Spieler ihre Bierflaschen komplett leergetrunken haben. Gerade wegen der Einfachheit des Spiels macht es jede Menge Spaß und fördert neben dem Bierkonsum auch die Geselligkeit in der Gruppe sowie den Wettkampfgeist, fast so sehr wie eine gepflegte Runde Beer Pong.

Flunkyball auf Kindergeburtstagen: So geht’s auch bei den Kleinen rund:

Du suchst noch ein lustiges Spiel für den Geburtstag deines Kindes? Dann ist Flunky Ball vielleicht das richtige Spiel. Selbstverständlich wird die eine oder andere Regel etwas angepasst, aber die Kinder werden ansonsten großen Spaß haben. So wird Flunkyball mit Kindern natürlich ohne Alkohol gespielt und außerdem kannst du darüber nachdenken, ob du das Spiel an der einen oder anderen Stelle so veränderst, dass es kindgerechter wird:

Du kannst zum Beispiel eine größere, leichtere Flasche in die Mitte stellen und einen Fußball zum Werfen oder Rollen zur Verfügung stellen. Im Gegenteil steigt die Schwierigkeit, wenn die Flasche in der Mitte kleiner und schwerer ist, während zum Werfen zum Beispiel ein Tennisball benutzt wird. Probiere einfach aus, was sich für die Kinder am besten eignet und nicht zu übermäßigem Frust führt.

Flunkyball Alternativen: Weitere lustige Trinkspiele

Dir gefällt Bierball gar nicht so schlecht, aber dir ist die Vorbereitung doch zu aufwendig? Oder du hast gar nicht die Spielfläche zur Verfügung? Dann kannst du dir verschiedene Trinkspiele aus anderen Rubriken ansehen und schauen, ob dir da ein Spiel eher zusagt als Flunkiball.

Trinkspiele mit Karten

Du kannst dir zum Beispiel ein Trinkspiel mit Karten aussuchen:

Partyspiele mit Würfel

Für die Partyspiele in der Kategorie Trinkspiele mit Würfel brauchst du lediglich einen oder zwei Würfel und ggf. einen Würfelbecher. Ein solches Spiel ist z.B. Mäxchen oder das Frau Holle Trinkspiel.

Spiele ohne besonderes Zubehör

Gänzlich ohne Zubehör, das du extra besorgen musst, kommen ebenfalls einige Trinkspiele aus. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden:

  • Piccolo App: Hier brauchst du nur dein Smartphone, auf das du die Piccolo App herunterlädst
  • Ich hab noch nie: Du kannst dir alle Fragen spontan selbst ausdenken
  • Moustache: Für dieses Fernsehen Trinkspiel brauchst du einen Fernseher, einen Zettel, einen Stift und eine Schere

Die Wahrscheinlichkeit, dass du nicht extra einkaufen gehen und lange etwas vorbereiten musst, ist bei diesen drei genannten Spielen sehr hoch.

Darum ist Flunkyball so beliebt

Wenn erst einmal ein Spielfeld gefunden ist, das groß genug ist, geht der restliche Spielaufbau relativ schnell: Die Spielfeld-Mitte ermitteln, dort eine Flasche aufstellen, einen Ball zum Werfen organisieren und es kann losgehen. Zweifelsohne existieren Trinkspiele, die weniger Vorbereitungszeit brauchen. Aber Flunkiball hat definitiv einige sehr interessante Vorteile:

  • Es geht nicht einfach nur ums Trinken
  • Der Schwierigkeitsgrad kann jederzeit angepasst werden
  • Die Regeln sind sehr einfach zu verstehen
  • Die Mitspielerzahl ist sehr flexibel
  • Du musst kein Flunkyball Set kaufen

Die Vorteile überwiegen dem einen größeren Nachteil der Zeit für die Vorbereitung auf jeden Fall. Dennoch: Wenn du von Flunky Ball nicht so ganz überzeugt bist, kannst du dir eines der vielen Trinkspiele aus anderen Kategorien ansehen – die Auswahl ist riesig. So kannst du dir zum Beispiel Spiele ansehen, für die du nur Utensilien brauchst, die du sowieso zu Hause hast. Außerdem wären Partyspiele, für die man nur Spielkarten oder Würfel braucht, vielleicht eine Alternative.

Flunkyball Regeln kostenlos downloaden!

spare 5€ beim Kauf eines Bierpong-Tisches!*

*Melde Dich für unseren Newsletter an & erhalte per E-Mail einen 5€ Gutschein. Es gelten unsere Datenschutzbedingungen. Der Gutschein kann nicht für B-Ware-Artikel eingelöst werden.