Beer Pong Tricks: So gewinnst du immer!

TRINKSPIEL VON MYBEERPONG

In diesem Ratgeber erfährst du wie du bei dem beliebten Trinkspiel mit Beer Pong Tricks gewinnen kannst. Bier-Pong ist nämlich kein reines Saufspiel, sondern hat auch strategische Komponenten. Und das kannst du natürlich ausnutzen. In diesem Text erfährst du, welche Möglichkeiten du hast und wie du sie am besten anwendest.

Ablenkungsmanöver & Konzentrationskiller

Beim Beer Pong kommt es besonders in den entscheidenden Situationen ganz besonders auf die Nerven an. Besonders direkt vor dem Wurf gilt es die volle Konzentration zu sammeln, um den Ball präzise aus der Hand in den Bier-Pong Becher zu werfen. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten ist es beim Beer Pong jedoch erlaubt, diese Konzentration zu stören – mit Beer Pong Tricks. Dieses Mittel sollte man in jedem Fall auch intensiv einsetzen, um den Fehlwurf des Gegners zu erzwingen. Damit dir das nicht selbst passiert, solltest du vor der Partie deine Beer Pong Wurftechnik verbessern.

Alexander Altmann / pixelio.de

Worum geht es bei Beer Pong genau?

Bevor es gleich um die besten Beer Pong Tricks geht, ein kleiner Überblick zu den Beer-Pong Regeln: Das Trinkspiel Beer Pong wird am besten auf einer Spielfläche mit einer Größe von mindestens 150 cm mal 60 cm gespielt. Das ist idealerweise ein Bier-Pong Tisch, kann aber auch ein Teil des Bodens sein. Wichtig ist, dass die Oberfläche nicht zu weich ist, damit die Bälle abspringen können.

Es werden dann auf jede Seite der Spielfläche jeweils 10 Becher zu einem Dreieck aufgestellt und mit Bier gefüllt: Pro 10 Becher brauchst du 1 Liter Bier. Hinzu kommt Bier für Strafbecher, die du zum Beispiel trinken musst, wenn du einen Becher umwirfst. Du kannst hier die komplette Beer Pong Anleitung lesen.

Nun muss der Gegner versuchen, mit seinem Ball die Becher auf deiner Seite zu treffen. Du darfst nur eingreifen, also den Ball abwehren, wenn dieser vor dem Erreichen des Bechers auf dem Spielfeld auftippt. Sonst musst du andere Möglichkeiten nutzen. Und genau an dieser Stelle kommen die Beer Pong Tricks ins Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes.

Welche Beer Pong Tricks du letztlich benutzt, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wovon lässt sich dein Gegner überhaupt ablenken? Welchen Trick kannst du auch wirklich zu einem Ablenkungsmanöver machen? Welche Ablenkungen findest du für dich in Ordnung?

Regeln für die Beer Pong Tricks festlegen

Bevor ihr mit dem Spiel beginnt, solltet ihr euch darüber unterhalten, welche Regeln in Bezug auf die Beer Pong Tricks gelten.

  • Ist wirklich alles erlaubt?
  • Sind beispielsweise nur optische Ablenkungen gestattet?
  • Gibt es bei Regelverstößen Strafen?

Diese Regeln für die Beer Pong Tricks müssen so eindeutig wie möglich sein, damit es später nicht zu Diskussionen kommt, die möglicherweise die gute Stimmung ruinieren. Denkt dabei auch daran, dass der Alkoholpegel im Laufe des Abends deutlich steigen wird. Da sind unklare Regeln kontraproduktiv.

Oberste Regel: Unberechenbare Tricks anwenden

Bevor es gleich ganz konkret an einige Beer Pong Tricks geht, noch ein kleiner Tipp: Bleibe so unberechenbar wir nötig. Probiere erst einmal ein paar Beer-Pong Tricks aus und schaue, was deinen Gegner am meisten ablenkt. Hast du eine gute Strategie gefunden, nutze sie häufiger und am besten so, dass der Gegner schon „fürchtet“, dass du wieder den funktionierenden Trick anwendest. Das verunsichert ihn noch vor dem nächsten Wurf und bringt dich in eine vorteilhafte Position.

Trick #1: Die richtige Verkleidung bzw. das Outfit

Zu einem Beer Pong Turnier gehören immer auch abgefahrende Kostüme und Outfits. Die richtige Verkleidung ist dabei nicht nur Zeichen der eigenen Stärke, sondern kann durchaus die Aufmerksamkeit des Gegenübers auch auf sich lenken. Vorstellbar sind Masken oder farbige Schminke. Diese kann besonders lustig oder furchteinflößend wirken. Eine weitere Variante ist das Zeigen des eigenen Beer Pong Team Namen auf dem eigenen Beer Pong Shirt auf Höhe der Becher. Besonders erfolgreiche Teams erinnern damit den Gegner nochmals, mit wem er es heute zu tun bekommt.

Martin Müller / pixelio.de

Trick #2: Hauptsache viel nackte Haut

Weibliche Teams besitzen eine besonders gefährliche Waffe: ihre eigene Attraktivität. Dieses Mittel sollte man keinesfalls unterschätzen. Kaum ein Mann kann einem geschickt eingefädelten Flirt zur richtigen Zeit wiederstehen. Dabei kann man wahlweise mit den richtigen Worten oder ein wenig tieferen Einblicken den Gegenüber aus der Fassung bringen.

Wichtig ist dabei vor allem das Timing. Der Gegner sollte sich direkt in der Wurfvorbereitung befinden. Somit hat er kaum noch die Chance die Konzentration wieder aufzubauen. Außerdem kann diese Strategie dazu führen, dass die Gegner den Frauen imponieren wollen und übertrieben riskante Würfe versuchen.

Auch Männer können natürlich versuchen nackte Haut zu zeigen. Dabei ist es jedoch häufig effektiver besonders abstoßende Einblicke zu gewähren. Der Po ist praktischerweise bereits auf Becherhöhe und daher nicht zu übersehen.

Alexander Hauk / www.alexander-hauk.de / pixelio.de

Trick #3: Tanzen & sich hektisch bewegen

Getreu dem Motto „Shake what your Mama gave ya“ kannst du es ruhig krachen lassen. Besonders wenn der Beat ins Blut geht, sollte man die Füße nicht still halten. Die schnellen Bewegungen lenken den gegnerischen Spieler beim Fixieren der Becher mit den Augen ab. Außerdem wird er möglicherweise vom Beat erfasst und kann auch nicht anders als mitzutanzen.

Dabei ist es nicht wichtig, ob du den Rhythmus im Blut hast und ein geborener Tänzer bist. Hauptsache du bringst ordentlich Bewegung ins Spiel. Selbst wenn der Ball im Becher landen sollte, gewinnst du somit das Publikum für dich. Spätesntens beim nächsten engen Spiel werden die Zuschauer dich anfeuern und den Gegner verunsichern.

Marc Tollas / pixelio.de

Trick #4: Der klassische Trash-Talk

Zu guter Letzt das wohl beliebteste und effektivste Mittel: richtig derber Trash-Talk! Ganz egal, ob du damit provozierst, verstörst, belustigst oder nervst. Haubtsache der Gegner wird aus dem Konzept gebracht und lässt sich auf die Spielchen ein. Dabei ist es eine Kunst, die wunde Stelle des Gegners zu identifizieren und zu bearbeiten. Du solltest jedoch auch immer im Hinterkopf behalten, dass es Grenzen gibt, welche man nicht überschreiten sollte.

Trick #5: Den Gegner zum Lachen bringen

Wer lacht, hat seine Muskeln nicht gut im Griff und kann sich nicht ordentlich konzentrieren. Das kannst du dir ihm Rahmen der Beer Pong Tricks natürlich zunutze machen und den Gegner zum Lachen bringen. Wie du das tust, ist egal: Erzähle einen Witz, führe eine ungeschickte Handlung aus (Schadenfreude ist die reinste Freude) oder erzähle einfach nur lustiges Zeug.

Trick #6: Entfache den Zorn der Gegner

Einer der schmutzigeren unter den Beer Pong Tricks: Viele Menschen werden sauer, wenn etwas nicht so läuft wie es soll. Wenn das bei deinem Gegner gerade der Fall ist, ziehe ihn damit ruhig ein wenig auf und stichele immer ein bisschen weiter. Wenn er erst einmal so richtig sauer ist, wird er deine Becher längst nicht mehr so gut treffen – und das ist deine Chance.

Beer Pong Tricks abwehren

Das wirkliche Problem an Beer Pong Tricks? Auch andere können sie anwenden. Deshalb musst du für dich selbst eine Strategie finden, mit ihnen klarzukommen und sie abzuwehren. Leichter gesagt als getan, aber mit ein paar Tipps auf jeden Fall möglich:

  • Konzentriere dich nur auf dich selbst
  • Versuche, einen Gedankentunnel zu bilden
  • Schau deinen Gegner nicht an

Diese Tipps gehen alle in eine Richtung: Versuche entspannt zu bleiben, dich auf deine eigene Beer Pong Wurftechnik zu konzentrieren und deinen Gegner und vor allem seine Beer Pong Tricks zu ignorieren. So kannst du ihn wiederum verärgern – und hast den Vorteil wieder auf deiner Seite.

Weitere lustige Trinkspiele

Wenn du bis hierhin gelesen hast und ahnst, dass Beer Pong nicht das richtige Spiel ist, auch weil du einfach keine Bier Pong Tricks anwenden willst, kannst du dir natürlich noch andere Partyspiele ansehen, zum Beispiel:

Natürlich sind das nur einige wenige Trinkspiele und es gibt noch viele weitere Kategorien, in die sich die vielen existierenden Saufspiele mehr oder weniger eindeutig einordnen lassen.

Fazit: Den perfekten Trick gibt es nicht

In diesem Text hast du einige Beer Pong Tricks kennengelernt und auch Tipps bekommen, wie du selbst gewisse Tricks abwehren kannst. Unter dem Strich gibt es nicht den einen perfekten Trick. Du musst ausprobieren, was deinen Gegner am besten ablenkt und genau an diesem Punkt weitermachen. Es ist optimal, wenn dein Gegner schon vor dem Werfen seines ersten Balls aus der Konzentration ist. So hast du den Vorteil sofort auf deiner Seite, was wiederum ein Vorteil ist: Jeder weiß, dass es sich als führender Spieler noch einmal selbstbewusster und besser spielt.

Unter dem Strich geht es bei den Beer Pong Tricks einzig und allein um die mentale Stärke. In diesem Punkt musst du ein bisschen besser sein als dein Gegner und dann wirst du ihn auch schlagen können.