Social Beer Game

Ein Trinkspiel erobert die sozialen Netzwerke

Egal ob als Neknominate oder Social Beer Game: ein Spiel ist seit Wochen in aller Munde. Das Spielprinzip ist einfach und einleuchtend - bekommt aber durch die virale Verbreitung auf Facebook und Co. eine ganz eigene Dynamik. Das Spiel ist derart populär, dass bereits große Nachrichtenagenturen über Neknominate berichten.

Social Beer Game

Das Spielprinzip

Der Auslöser des Spiels ist eine namentliche Nominierung auf Facebook, indem der eigene Profilname von einem Freund in seinem Social Beer Game Video verlinkt wird. Im Anschluss an diese Verlinkung beginnt eine 24 Stunden Frist.

 

In diesem Zeitfenster muss der Nominierte ein Video posten, dass ihn beim Exen eines Bieres zeigt. Andernfalls ist er dem Nominierenden ein Kasten Bier schuldig. Erfüllt er seine Aufgabe erfolgreich, darf der Nominierte zur Belohnung drei neue Personen durch die Verlinkung im Beitrag nominieren.

Kritik am Spiel

Die mediale Berichterstattung kritisiert das Format praktisch durchgehend. Viele großen Medienanstalten, lokale Zeitschriften und Szenemagazine haben über das Social Beer Game berichtet. Die negative Meinung zum Spiel begründet sich hauptsächlich in der Nötigung zum Bier trinken.

 

Selbstverständlich ist es verwerflich, Freunde zum übermäßigen Bierkonsum zu motivieren. Jedoch sollte auch jeder für sich hinterfragen, ob EIN Bier bereits einen übermäßigen Konsum darstellt. Es gibt unzählige Situationen, in denen man sich zum Trinken eines Biers entschließt. Zum Abendbrot, mit Freunden in einer Bar oder beim Beer Pong. Wichtig ist es vielmehr, die eigenen Grenzen zu kennen und einzuhalten.

Alternativen zum Social Beer Game

Viele Nominierte, die sich mit dem Spiel nicht identifizieren können, haben sich geweigert das Bier zu trinken. Anstelle dessen führen einige sportliche Übungen, wie Sit-Ups, durch oder spenden einen kleinen Betrag für einen guten Zweck. Damit nehmen sie an der Bewegung teil, ohne sich ungewollte Handlungen aufzwingen zu lassen.

 

Social Beer Game schön und gut - aber nach einer Teilnahme ist der Spaß schon wieder vorbei. Daher ist dieses Spiel keine Alternative für längerfristige Hobbys. Eine lässige Alternative ist daher Beer Pong. Beim Beer Pong ist der Bierkonsum ebenfalls nur moderat, jedoch verspricht der Wettkampfcharakter des Spiels regelmäßige Emotionen durch Siege und Niederlagen.

Autor: Steffen Jecke


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Trinkspieler (Donnerstag, 06 August 2015 15:11)

    Bier Pong ist super und gefährlich zu gleich. Ich finde es super.