Trinkspiel der Woche XIV - Kickern mit Schuss

Das fatale Trinkspiel für alle Kickerfreunde

Kickern
RainerSturm / pixelio.de

Kickern bzw. Tischfußball ist eine längst kein Trend mehr, sondern vielmehr etablierte Sportart und Freizeitbeschäftigung. Diese Entwicklung findet seinen aktuellen Höhepunkt in der immer stärkeren Verbreitung von Kicker-Bars mit unzähligen Kickertischen.

 

Tischfußball sorgt für sich schon häufig für große Emotionsausbrüche und hitzige Duelle. In der besonderen Variante des Kickerns mit Schuss wird der Spaß jedoch noch mal gesteigert. Dafür braucht man, wie unschwer zu vermuten, einen Kickertisch. Es muss aber nicht der teure Leonhart für 1000€ sein, sondern im Prinzip reicht jeder einfache Spaß-Tisch vollkommen aus. Der Anspruch liegt dabei weniger im Wettkampfbereich, sondern vielmehr sollen alle Beteiligten eine Menge Spaß haben. Daher bietet sich auch das Teamspiel zu viert an. Sicherlich ist es auch zu zweit durchführbar, aber das Teamelement verleiht dem Spiel erfahrungsgemäß eine noch größere Spannung.

Da gilt es fatale Abwehrfehler des Mitspielers zu bemängeln und über ausgelassene Chancen zu lamentieren. Im nächsten Augenblick jedoch liegt man sich in den Armen und feiert mit abfälligen Gesten das eigene Tor zum Sieg.

 

Soweit, so gut. Spannender wird es, wenn man das Kickerspiel mit einem Trinkspiel verbindet. Grundlage der Regeln ist dabei ein Spiel bis 10 Tore. Vor dem Spielstart sollten vier Flaschen Bier pro Partie bereitgestellt werden. Optional kann zusätzlich ein kleines Schnapsglas pro Spieler mit einer Flasche der Lieblingsspirituose bereitgehalten werden.

 

Während des Spiels wird jedes Gegentor mit einem Schluck aus der Bierflasche bestraft. Was anfangs als Belohnung anmutet, entpuppt später unter Zeitdruck seine wahre Herausforderung. Denn die Gegner warten ungern und wünschen sich nichts lieber, als das nächste Tor einzuschenken.

Zu diesen regelmäßigen Bestrafungen erfolgt noch der extra Straf-Schnaps, falls nach dem erzielten Tor die Summe der Tore beider Seiten ein Teiler von fünf ist. Demnach muss das Team, welches das entscheidende Gegentor erhalten hat, den Schnaps trinken. Dabei spielt es keine Rolle, auf welcher Seite die vier Tore vorher gefallen sind. Diese Treffer werden als Sondertore bezeichnet. Exemplarisch müsste bei folgenden Spielständen beim nächsten Tor die Sondertorstrafe getrunken werden:

  •          2:2
  •          5:9
  •          4:0

Die letzte Besonderheit greift bei den Spielständen von 5:9 und 0:9. Wird in diesen Fällen das Tor gegen die zurückliegende Mannschaft erzielt und führt damit zum Spielverlust, gibt es zur Strafe einen doppelten Schnaps. Der Endspielstand ist in diesem Fällen ein Teiler von fünf.

Die Spielbeschreibung für dieses actionreiche Trinkspiel lässt schon erahnen, dass ihr dadurch jede Party zum Überkochen bringen könnt. Egal ob gemütlicher Abend mit den Kumpels oder WG Party, falls ihr einen Kickertisch habt, seid ihr bei diesem Partyspiel genau richtig.

 

Spielstände vor Sondertoren

2:2, 5:4, 6:3, 7:2, 7:7, 8:1, 8:6, 9:5, 9:0

 

Download
Kickern mit Schuss Regeln
Gratis pdf mit allen Regeln kompakt auf einer Seite. Perfekt zum Ausdrucken.
Kickern mit Schuss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.0 KB

Autor: Steffen Jecke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0