Trinkspiel App Test – Beer Pong HD

Die virtuelle Alternative - Beer Pong HD

Bewertung_-_Beer_Pong_HD

Beer Pong HD ist eine Beer Pong Simulation für Android und iOS Smartphones, und das, wie der Name es bereits andeutet, in HD-Qualität. Wie Beer Pong funktioniert, soll in diesem Beitrag nicht näher erläutert werden. Alle Infos dazu gibt's in den Beer Pong Regeln.

 

Eingangs stellen sich jedoch bestimmt viele die Frage: "Beer Pong als Handy App - ein Trinkspiel ohne Trinken ? Wo ist da der ganze Reiz ?" In dem Punkt ist zuzustimmen, live getrunken wird sicherlich nicht, außer man nimmt sich tatsächlich ein Bier zur Seite, das bei entsprechender Spielsituation getrunken werden muss. Jedoch zeichnet sich Beer Pong auch durch Reize wie Spiel, Spaß und Wettkampf aus, und diese kommen auch beim Smartphone Game Beer Pong HD zum Tragen.

Spielspaß

 

Beim Spielstart wird der Hinweis angezeigt, dass dieses Spiel lediglich zur Unterhaltung gedacht ist und man erst ab einem bestimmten Alter legal Alkohol trinken darf. Alkoholgenuss und Autofahren soll zudem immer getrennt geschehen. Für diesen Hinweis erst einmal einen Daumen hoch, denn damit wird zumindest etwas Verantwortung gezeigt. Nach dem kurzen Ladebildschirm landet man auch direkt im Menü. Unter dem Punkt "Play" stehen die Optionen "Singleplayer", "Mutiplayer" und "Choose Table" zur Verfügung. Im Singleplayer Menü folgt die Auswahl der Stärke des Gegners sowie der Anzahl der Becher. Es gibt vier Schwierigkeitsstufen - Easy, Medium, Hard und Pro Mode. Auffällig ist, dass die ersten beiden Stufen so einfach sind, dass man hier ohne jegliche Übung gewinnen kann. Dies mindert den Spielspaß etwas. Für erfahrene Beer Pong Gamer ist Pro Mode dann genau das Richtige. Neben der Auswahl des Schwierigkeitsgrades kann der Spieler die Becheranzahl wählen - 3, 6 oder 10. Spielfelder für 15 Becher stehen leider nicht zur Verfügung. Nun zum Spiel selbst, Grafik und Sound machen einiges her, was sich sehr positiv auf den Spielspaß auswirkt. Anfangs hat man das Gefühl, die Steuerung sei etwas schwamming. Das relativiert sich, wenn man nach einigen Würfen den Dreh raus hat. Die Spielphysik ist schlussendlich sehr gelungen. Auch der Effekt, dass nach Verzehr mehrerer Bier die Wurfgenauigkeit nachlässt, wurde sehr witzig und durchaus realistisch in Szene gesetzt.

Trinkfaktor

 

Nimmt man das Smartphone in die eine und eine volle Flasche Bier in die andere Hand, ist der Trinkfaktor wohl etwa genauso gut wie bei einem richtigen Beer Pong Match ;) Und welches Spiel hat einen besseren Trinkfaktor als Beer Pong ? Richtig ! Keins ! Daher gibt's hier die volle Punktzahl für Beer Pong HD.

Design

 

Der Titel Beer Pong HD verpricht mit der Endung "HD" nicht zuviel. Grafisch wird hier für Smartphoneverhältnisse eine anspruchsvolle HD Grafik geboten. Auch die verschiedenen Beer Pong Tische und Effekte während des Spiels wurden mit viel Liebe zum Detail animiert. 

Innovation

 

Zumindest das Spielprinzip ist nicht wirklich innovativ. Das Rad bzw. Beer Pong wurde hiermit nicht neu erfunden. Grafisch und akkustisch stellt es jedoch im Gegensatz zu anderen Partyspiel-, Trinkspiel- und Beer Pong Apps einen Meilenstein dar, an dem es sich zu messen gilt.

Umfang

 

Vor allem die Anzahl der Tische, die optisch wirklich etwas hermachen, wirkt sich positiv auf den Spielumfang aus. Hinzu kommt der Multiplayer Modus, der neben lokalen Games auch Spiele gegen Online Gegner möglich macht. Bei Beer Pong HD gibt es aber leider "nur" ein einziges Spiel -  Beer Pong selbst, wie das der Name schon sagt. Kein großer Nachteil, doch für die volle Punktzahl in Sachen Spielumfang reicht's so nicht aus.

Preis/Leistung

 

Ein kostenloses Smartphone Game mit toller HD Grafik, guten Soundeffektiven, einem gradiosen Spielprinzip (Beer Pong !!!) und einem angemessen Spielumfang für lau - hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Es gibt zudem eine Pro Version für 1,79€ bei Google Play. Hier wurde die Werbung beseitigt und es gibt die Möglichkeit, Logos auf dem Tisch zu ändern. Unserer Meinung nach ist die Werbung in der kostenlosen Version sehr unauffällig und stört kaum, so dass sich 1,79€ kaum lohnen.

Autor: Steffen Jecke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0